+++ Aus gesundheitlichen Gründen können wir leider das Echo-vor-Ort vorübergehend nicht mehr weiterführen. Wir hoffen, bald wieder für Sie da zu sein und weiterhin mit aktuellen News aus unserer Region zu versorgen. +++

Joachim Georg

Joachim Georg

Redaktion

Mann wurde geschlagen – es ging wohl um eine Frau. Und weitere Vorfälle…..

Werbung:

Bereich Offenbach

1. Täter setzte Pfefferspray bei Streit im Park ein – Offenbach

(aa) Bei einer Auseinandersetzung am Donnerstagnachmittag am Friedrichsweiher in der Senefelderstraße erlitt ein 42-Jähriger Rötungen und Schwellungen im Gesicht. Gegen 16.45 Uhr geriet der Offenbacher mit einem etwa 20-Jährigen in Streit, in dessen Verlauf der etwa 1,75 Meter große Unbekannte ein Reizstoffsprühgerät aus seiner Umhängetasche nahm und dem Opfer ins Gesicht sprühte. Der dünne Täter, der kurze dunkle und an den Seiten rasierte Haare hatte und eine Kappe trug, flüchtete. Der Verletzte wurde vor Ort vom Rettungsdienst behandelt. Die Polizei bittet um weitere Hinweise unter der Rufnummer 069 8098-5200.

2. Mann wurde geschlagen – es ging wohl um eine Frau – Neu-Isenburg

(aa) Bei einer Auseinandersetzung am Donnerstagnachmittag am Bahnhof erlitt ein 18-Jähriger, der von etwa zehn Männern angegriffen wurde, eine Kopfplatzwunde. Polizeibeamte nahmen im Rahmen der Fahndung einen Verdächtigen vorläufig fest. Nach ersten Erkenntnissen wurde der 18-Jährige und seine Freundin gegen 17.50 Uhr von den Männern am Bahnsteig abgepasst und auf der Bahnhofstraße in Höhe der Hausnummer 302 geschlagen. Dabei erlitt der Dreieicher eine Kopfplatzwunde. Die Täter flüchteten. Polizeibeamte nahmen kurz darauf einen 20-Jährigen vorläufig fest. Der Isenburger musste mit zur Dienststelle und wurde nach den polizeilichen Maßnahmen entlassen. Der Verletzte wurde vor Ort vom Rettungsdienst behandelt. Die Kripo hat bereits weitere Verdächtige ermittelt. Einer der mutmaßlichen Täter ist wohl der Exfreund der 19-jährigen Begleiterin des Opfers. Die Ermittlungen dauern an. Noch nicht bekannte Zeugen werden gebeten, sich auf der Kripo-Hotline 069 8098-1234 zu melden.

3. Wer flüchtete, nachdem er den grauen Audi auf dem Parkplatz touchiert hatte? – Dreieich/Sprendlingen

(as) Die Polizei ermittelt derzeit wegen einer Unfallflucht und sucht Zeugen. Nach bisherigen Erkenntnissen hatte ein 34-jähriger Mann aus Roßdorf bei Dieburg seinen grauen Audi A4 auf einem Parkplatz in einer dortigen Parkbucht in der Straße “Am Gefierth” in Höhe der Hausnummer 6 am Mittwochmorgen, gegen 9.30 Uhr, geparkt. Als er gegen 18 Uhr wieder an sein Fahrzeug herantrat, stellte er Beschädigungen im Bereich der vorderen linken Stoßstange und des linken Kotflügels fest. Ein bislang unbekannter Autofahrer hatte offensichtlich beim Ein- oder Ausparken den Audi touchiert und war, ohne seinen Pflichten als Unfallbeteiligter nachzukommen, vom Unfallort geflüchtet, ohne sich um den entstandenen Sachschaden von etwa 2.000 Euro zu kümmern. Die Verkehrsunfallfluchtgruppe hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise geben können, sich unter der Rufnummer 06183 91155-0 zu melden.

 

Diesen Beitrag teilen:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp

Werbung: