Joachim Georg

Joachim Georg

Redaktion

Dietzenbach: Öffentliche Toilette in der Trauerhalle des Friedhofs ist behindertengerecht eingerichtet

Werbung:

Die vorhandenen Toiletten in der Trauerhalle des Friedhofs konnten bislang nur durch eine 61,5 cm breite Tür erreicht werden. Wenn die Türen bei den Toiletten
sehr schmal oder zu schwer sind, haben Menschen mit körperlichen Einschränkungen häufig Schwierigkeiten, diese überhaupt zu öffnen.
Aus diesem Grund hat die Betriebskommission der Städtischen Betriebe die Errichtung einer zusätzlichen alten- und behindertengerechten Unisexkabine in
der Trauerhalle des Friedhofs beschlossen. Die neue Kabine ist deutlich größer als eine reguläre Toilette und ist mit einem höheren WC samt Griffen ausgestattet.
Die im Trockenbau errichtete Raumzelle ergibt mit den behindertengerechten Einrichtungen und dem nötigen Raumangebot eine Aufwertung des Dietzenbacher Friedhofes.
Für die Errichtung der behindertengerechten Kabine haben die Städtischen Betriebe rund 42.500 Euro investiert. Die Baumaßnahme wurde innerhalb von acht
Wochen realisiert.

Quelle: Stadt Dietzenbach

Diesen Beitrag teilen:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp

Werbung: