+++ Aus gesundheitlichen Gründen können wir leider das Echo-vor-Ort vorübergehend nicht mehr weiterführen. Wir hoffen, bald wieder für Sie da zu sein und weiterhin mit aktuellen News aus unserer Region zu versorgen. +++

Joachim Georg

Joachim Georg

Redaktion

Verein Klatschmohn Seligenstadt e. V. erhält den Kulturpreis 2020

Werbung:

Am vergangenen Samstag, 4. September erhielt der Verein Klatschmohn Seligenstadt e. V. den Kulturpreis 2020 der Einhardstadt Seligenstadt für seine langjährigen Verdienste auf dem Gebiet der Brauchtums- und Heimatpflege und im Besonderen für die Ausrichtung des weit über Seligenstadt hinaus bekannten Zunft- und Handwerkermarktes.
Bürgermeister Dr. Bastian würdigte den „Klatschmohn“ als einen absoluten Vorreiter bei der Durchführung eines solch historischen Szenarios. Darüber hinaus habe sich der
Verein auch der Förderung der Denkmalpflege verschrieben und mit Hilfe seiner Einnahmen aus Veranstaltungserlösen schon zahlreiche Projekte zum Erhalt, zur Verschönerung und Wiederherstellung der Klosteranlage finanziert und somit ermöglicht.
Die Laudatio hielt Dagmar B. Nonn-Adams, ehemalige Bürgermeisterin der Einhardstadt. Sie erläuterte in ihrer Rede, dass der Erfolg des Zunft- und Handwerkermarktes
kein Zufall sei, sondern das Ergebnis unermüdlicher Begeisterung, vielfältigen Sachverstandes, großen Arbeitseinsatzes und der Liebe zu Seligenstadt all der Menschen,
die sich in mehr als vierzig Jahren als wahre Repräsentanten unserer Bürgergesellschaft im „Klatschmohn“ gemeinsam eingesetzt haben.

SELIGENSTADT, eine Kleinstadt voller Geschichte und Geschichten inmitten der Metropolregion Rhein/Main bestens eingebunden in die moderne Welt.
Homepage: www.seligenstadt.de
E-Mail: stadt@seligenstadt.de
Im Zuge der Veranstaltung, die im Bürgerhaus Riesen stattfand, trug sich Barbara Helf als 1. Vorsitzende des Vereins in das Goldene Buch der Stadt ein. Sie dankte allen Befürwortern und Unterstützern für die hohe Auszeichnung und kündigte in ihren Dankesworten für das kommende Jahr 2022 ein Wieder-Aufleben des Zunft- und Handwerkermarktes an, der coronabedingt in den letzten zwei Jahren nicht stattfinden konnte.
Die musikalische Umrahmung der Feierstunde übernahmen Annika Münch und Vincent Knüppe mit einer Sonate für Violine und Klavier von W. A. Mozart.

Quelle: Stadt Seligenstadt

Diesen Beitrag teilen:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp

Werbung: