+++ Aus gesundheitlichen Gründen können wir leider das Echo-vor-Ort vorübergehend nicht mehr weiterführen. Wir hoffen, bald wieder für Sie da zu sein und weiterhin mit aktuellen News aus unserer Region zu versorgen. +++

Joachim Georg

Joachim Georg

Redaktion

Nachtwächterführungen gehen in den Wintermodus: Start bereits um 20 Uhr/ Nächste Öffentliche Führung am 1. Oktober

Werbung:

Die Nachtwächterführungen der Stadt Seligenstadt gehen mit dem Oktober (bis April) in den Wintermodus und beginnen schon um 20 Uhr anstatt erst um 21:30 Uhr. Am
Freitag dem 1. Oktober findet die erste öffentliche Führung „Zu den dunklen Seiten der Stadt“ zu früheren Stunde statt. Treffpunkt ist die Tourist Info im „Einhardhaus“ am
Marktplatz. Der Unkostenbeitrag für die 90-minütige Führung beträgt 5,50 € pro Person.
Wahre Geschichten rund um die mittelalterlichen Zünfte, das Seligenstädter „Gemeine Frauenhäuslein“ und den „Hörsteiner Abtsberg“ vermitteln einen lebendigen Einblick
ins mittelalterliche Leben der Stadt und der Benediktiner-Abtei. Aber auch Geschichten über die berüchtigten Gefängnisse in den Stadttürmen und Bollwerken der Stadtbefestigung, hochnotpeinliche Verhörmethoden, Hexenprozesse und den letzten Weg hinaus zum Galgenhügel lassen erahnen, wie dunkel im Geiste das Mittelalter wirklich war.
„Nachtwächter und Türmerin bringen Sie aus dem weltlichen Seligenstadt hinein in die benediktinische Klosterstadt mit ihrer 1.200-jährigen Geschichte. Ein gemeinsames Abschiedstrünklein mit Blick auf die alte Klostermühle endet mit einem zünftigen Abschiedsgruß, verbunden mit einem beherzten Stoß ins Horn“, verrät Bürgermeister Dr. Daniell Bastian.  Die öffentlichen Nachtwächterführungen finden jeden ersten Freitag im Monat um 20 Uhr statt. Buchung über die Tourist-Info, Telefon 06182-878010 oder per E-Mail touristinfo@seligenstadt.de.

Quelle: Stadt Seligenstadt

Diesen Beitrag teilen:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp

Werbung: