+++ Aus gesundheitlichen Gründen können wir leider das Echo-vor-Ort vorübergehend nicht mehr weiterführen. Wir hoffen, bald wieder für Sie da zu sein und weiterhin mit aktuellen News aus unserer Region zu versorgen. +++

Joachim Georg

Joachim Georg

Redaktion

Großer bronzener Stern des Sports erneut an TKK – TKK wird für hervorragendes Projekt ausgezeichnet

Werbung:

Die „Sterne des Sports“ sind Deutschlands wichtigster Vereinswettbewerb im Breitensport, den der Deutsche Olympische Sportbund gemeinsam mit den deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken seit 2004 unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten durchführt. Die Sterne des Sports werden auch als „Oscar des Breitensports“ in Deutschland bezeichnet und prämieren innovative und erfolgreiche Sportvereine und deren Projekte, die sich besonders gesellschaftlich engagieren.

Zahlreiche Vereine hatten ihre Projekte auf Kreisebene eingereicht und die Jury hatte zahlreiche interessante Projekte zu bewerten. Nachdem die Auswahl getroffen wurde, hatte sich die Frankfurter Volksbank pandemibedingt schweren Herzens dafür entschieden auf eine Präsenzveranstaltung zu verzichten.

Riesengroß war die Freude und der Jubel beim Projektinitiator und Vorsitzenden der TKK, als er erfuhr, dass die Turnerschaft 1882 Klein-Krotzenburg den 1. Platz auf Kreisebene erreichte und dass sich die TKK als einer von nur 6 Vereinen aus ganz Hessen für das Landesfinale in Schloss Biebrich qualifiziert hat. Verbunden mit dem Sieg auf Kreisebene ist eine Förderung in Höhe von 2.500 € durch die Frankfurter Volksbank und der Erhalt des großen Stern des Sports in Bronze.

Inhaltlich hat die TKK der Jury aufgezeigt, wie sie die Pandemie als Chance für den Verein gesehen und zahlreiche Maßnahmen, auch außerhalb des Sportbetriebes umgesetzt hat. Nicht nur der Wegfall an Bewegungsmöglichkeiten, sondern der Verlust der Begegnung und Interaktion mit Gleichaltrigen, war besonders für Kinder- und Jugendliche eine neue und ganz schwierige Situation.

Die fehlende Interaktion trifft auch auf den Wegfall von Vorstandssitzungen und Austauschmöglichkeiten im Ehrenamt zu. Ebenso sind wirtschaftliche Folgen in Vereinen, im lokalen Handel und den Kommunen unübersehbar. Daher wurde die Digitalisierung vorangetrieben, Mitglieder gebunden und neue gewonnen, das Ehrenamt gestärkt und „Zusammenhalt und Mut in der Gemeinschaft“ durch Geldspenden und lokalen Gutscheinkauf gelebt und umgesetzt.

„Durch den Einsatz unserer Trainerinnen beim Präsenz- und Onlinetraining“ konnten wir bei Kinder- und Jugendlichen einen Mitgliederzuwachs von 4,45% verzeichnen“, so Vorstandssprecher Thomas Petzold. „Zudem haben von Januar bis Mai 2021 über 2.700 Personen an 142 Live-Online-Angeboten der TKK teilgenommen und zwar kostenfrei“, ergänzt Petzold weiter. Wir konnten zudem weitere Personen für das Ehrenamt gewinnen (Vorstand und Trainer) und haben uns für die lokale Wirtschaft eingesetzt.

Wir haben 3 Leitlinien für uns entwickelt, umgesetzt und gelebt:

  1. Wir sehen Corona als Chance – wir jammern nicht – wir werden aktiv
  2. Wir stehen füreinander ein und kümmern uns um ALLE (auch um Nichtmitglieder)
  3. Wir schauen über den Tellerrand – wollen Mut machen – wollen Vorbild sein

Der Vorstand der TKK ist stolz und überglücklich über diese wiederholte Auszeichnung bei den Sternen des Sports und freut sich über eine rege Teilnahme bei der Mitgliederversammlung am 27.09 um 19.30 Uhr in der TKK Turnhalle in der Jahnstrasse 16 und weist auf die aktuelle 3G Regelung für die Anwesenden hin.

Quelle: TKK Klein-Krotzenburg

Diesen Beitrag teilen:

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on linkedin
LinkedIn
Share on email
Email
Share on whatsapp
WhatsApp

Werbung: